Sonntag, 5. Mai 2013

Steckbrief Ampfer

 
Schildampfer
Römischer Ampfer oder Schildampfer
Ampfer (Rumex) ist eher unbekannt und gehört nicht zu den „Ottonormalkräutern“. Er ist säuerlich frisch im Geschmack und eignet sich gut zu Dips oder Salaten.  Schön ist, dass er winterhart ist. Wenn er auf dem Balkon steht, knipst man ab und zu ein Blättchen ab und steckt es sich in den Mund. Zu beachten ist, dass es einige Ampferarten gibt. Hier die wesentlichen, im Handel erhältlichen Sorten: 

  • Schildampfer oder Römischer Ampfer (Rumex scutatus) – siehe Bild
  • Sauerampfer oder Salatampfer (Rumex rugosus) – als Gemüse zu verwenden
  • Blutampfer (Rumex sanjuineus) - rot geäderte Blätter, weniger sauer im Geschmack
  • Großer Sauerampfer/Wiesensaueramper (Rumex acetosa)- bis zu 1m hoch, eher für den Garten







Römischer Ampfer
Der römische Ampfer oder Schildampfer
Ich habe mich zunächst für den römischen Ampfer oder Schildampfer entschieden. Dieser hat herzförmige, kleine Blätter, die vom März an als Kraut zu Dipps, Gemüsequark oder Gemüsesuppen gegessen werden.

Aussäen möchte ich aber den Sauerampfer und den Blutampfer für den Winter und das nächste Frühjahr (Ampfer wird relativ früh im Jahr geerntet).





Aussaat
Ausgesät wird er von März bis Juni.

Blutampfer Balkon
Blutampfer
Standort
Die Samen und Jungpflanzen sollten zunächst in der Sonne stehen. Ältere Pflanzen vertragen auch den Halbschatten. Die Blätter werden dann säuerlicher.

Pflege
Die Pflanze feucht halten und erste Blüten im Frühjahr abknipsen.

Ernten
Geerntet wird das ganze Jahr über. Ampfer zählt auch zu den Wintergemüsen.

Verwendung
Lecker ist Amfper für Salate, Suppen und Dipps.

Wissenswertes
Mit Schildamper lassen sich Rost- und Tintenflecken aus Textilien entfernen und angelaufenes Silber lässt sich damit anscheinend auch polieren.  In großen Mengen wird Ampfer wegen seiner Oxalsäure nicht vertragen - also: nicht die ganze Pflanze auf einmal aufessen! Die Oxalsäure ist auch für den sauren Geschmack verantwortlich.

Saatgut und Pflanzen

Keine Kommentare:

Kommentar posten