Sonntag, 19. Mai 2013

Mischkultur: Pfefferminze und Petersilie als Freunde?

PfefferminzeAls ich vor einem Monat recherchierte, wie man welche Kräuter zusammenpflanzen soll (auch Pflanzen haben Freunde und das nennt sich dann Mischkultur) hieß es in einem Buch, Petersilie und Minze vertragen pralle Sonne nicht und mögen es mäßig feucht. Ich dachte, zusammenpflanzen kann da eigentlich nicht schaden, wenn die beiden Kräuterchen doch die gleichen Ansprüche stellen. Gemeinsamkeiten fördern die Freundschaft usw...
Was ich als sozialer Mensch geflissentlich überlas, waren diese Worte: "Petersilie ist ein Einzelgänger" und "Pfefferminze steht gern allein" und... einen Monat später haben wir den Salat: Die Pfefferminze bekommt so eine KOMISCHE weiße Schicht auf ihren Blättern - wohl ein Schimmel, ich werde das noch herausfinden...
Auch die Wuchsform beider Kräuter ist verdächtig. Die eine will nach rechts, die andere nach links. Eine unsichtbare Linie zwischen beiden Kräutern ist unschwer zu erkennen. Das bilde ich mir nicht ein, oder?




Tomate und Petersilie
Heute war es dann soweit... dieses Gezanke konnte ich nicht länger mit anschauen. Wenn sich Zwei streiten, freut sich der Dritte. Die neuen Tomaten, die ich geschenkt bekommen habe, eignen sich in der Mischkultur sowohl mit Petersilie als auch mit Pfefferminze - perfekt! Zwei Tomaten wurden mir geschenkt - perfekt! Also wurde die Petersilie mit der einen Tomate zusammengepflanzt und die Pfefferminze mit der anderen Tomate. Ich gebe nicht auf. Auch die Petersilie und die Pfefferminze brauchen Freunde!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen