Mittwoch, 5. März 2014

Salat (2) - Welche Sorten eignen sich für den Balkon?




Natürlich kann ich euch nur von den Sorten berichten, die ich selbst bereits ausprobiert habe. Das betrifft vielleicht ein Drittel der hier aufgezählten Salate. So habe ich bisher keine Salate aus der Reihe der Zichoriensalate gezogen (ich freue mich, wenn ihr mir über Eure Erfahrungen berichtet), kann euch aber eine ganze Menge über die "Sonstiges Salate" erzählen.



Pflücksalat (Lactuca sativa var. crispa)

 

auch Schnittsalat oder Lattich genannt

Besonderes
Es gibt ihn auch in der Farbe Rot, was besonders schön im Kübel sowie auf dem Teller aussieht. Besonders empfehlenswert sind auch Pflücksalatmischungen, die von sich aus verschiedene Salatfarben beinhalten. Mit einem Salatband habe ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist teurer und die Samen keimen nicht so gut wie in normaler Anzuchterde.

Aussaat
Februar bis Ende Juli 

Balkongeeignet?
Auf jeden Fall ist dies einer der Salate, die wunderbar für den Balkon geeignet sind. Man kann ihn mehrere Male beernten und er wächst schnell. Man sollte aber aufpassen, dass er Blattlausresistenzen besitzt, da sich Blattläuse sonst auf Salat wirklich sehr wohl fühlen und man sie schwer bekämpfen kann.


 

 

 

Feldsalat (Valerianella locusta)

 

Besonderes
Feldsalat gehört zu der Familie der Baldriangewächse und ist der wohl bekannteste Wintersalat, den wir kennen und schätzen. Er wächst auch noch gut zwischen 5 und 10°C und ist, was den Eisengehalt angeht eine wahre Salatbombe. Gefrorene Blätter sollte man nicht ernten, da sie matschig werden. Auch ihn kann man mehrmals beernten, was aber recht mühselig ist, da man immer genau schauen muss, welche die äußeren Blätter sind.

Aussaat
Feldsalat wird von August bis September ausgesät und kann auch im Frühjahr noch beerntet werden.

Balkongeeignet?
Ich finde ihn als Wintersalat gut geeignet, wenn ich aber im Frühjahr mehrere andere Salate zur Auswahl habe, würde ich eher zu diesen greifen. Feldsalat braucht recht viel Platz und ist weniger ertragreich als z.B. Pflücksalat. Geschmackssache, würde ich sagen.

 

 

 

 

 

 

Ampfer (Rumex)


Besonderes
Es gibt den Sauerampfer, Blutampfer oder Römischen Ampfer. Alle drei Sorten schmecken unterschiedlich. Der Sauerampfer schmeckt sauer (wer hätte das gedacht), der römische Ampfer ein wenig knackiger, in jungem Zustand frisch säuerlich und der Blutampfer ist eher unspektakulär, sieht aber gut auf dem Teller aus. Hier hatte ich im letzten Jahr einen ausführlichen Steckbrief über die Ampfersorten geschrieben.

Aussaat
Ampfer sät man von Februar bis März in Vorkultur und von April bis Juni ins Freiland. Er ist mehrjährig. Sollte er also den Winter überstehen, kann man ihn auch noch ein zweites Jahr beernten.

Balkongeeignet?
Auf jeden Fall! Er ist pflegeleicht und der Blutampfer wächst bei mir sogar an einem schattigen Plätzchen. Blutampfer ist als Zierpflanze einfach hübsch und passt gut in einen sonst grünen Kübel.

Senf (Sinapis)

 

Besonderes
Die wenigsten kennen ihn wohl als Salatzutat, sondern eher gelb blühend. Besonders gut schmecken die jungen Blätter der Senfplanze. Sie sind leicht scharf und wachsen so schnell wie Kresse. Ebenso schnell kann man sie verwerten. Pflege braucht die Senfpflanze wenig und gehört zu den Schwachzehrern, sollte aber in der Sonne oder im Halbschatten stehen und gegossen werden. Man erntet immer ein paar Blätter pro Pflanze, so dass die Blätter wie beim Pflücksalat nachwachsen können.

Aussaat
Senf kann von März bis September ausgesät werden, also eine recht lange Spanne im Jahr. Er gehört zu den Lichtkeimern.

Balkongeeignet?
Auch Senf bekommt von mir das Prädikat "Super balkongeeignet". Er wächst schnell, ist pflegeleicht und beschert eine reiche Ernte aber nur die jungen Blätter schmecken.


 

 

 

 

Pak Choi (Brassica rapa chinensis)

 

Besonderes
Pak Choi kommt aus dem asiatischen Raum und mag eigentlich hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme. Umso erstaunlicher finde ich, dass er sogar im Herbst noch gesät werden kann.

Aussaat
Ab Juli bis in den September hinein kann man Pak Choi aussäen.

Balkongeeignet?
Ich würde sagen mittelmäßig balkongeeignet. Er wächst nicht so schnell und wirft auch nicht viel Ernte ab. Für den Herbst ist er aber eine interessante Alternative zu anderen Salatzutaten und da man im Herbst immer mal wieder einen leeren Topf zur Verfügung hat, kann man auch die entfernt nach Kohl schmeckende Pflanze säen.





 

 

 

 

 

Kapuzinerkresse (Tropaeolum)

 

Besonderes
Kapuzinerkresse war 2013 die Arzneipflanze des Jahres. Sie ist eine typische Bauerngartenplanze und es gibt sie buschig, hängend, kletternd und mit unterschiedlichen Blütenfarben. Sie enthält Senfolglycoside, was ihren scharfen Geschmack ausmacht. Viele kennen die essbaren Blüten, die wenigsten haben schon einmal ihre Blätter probiert. Sie landeten bei mir regelmäßig kleingeschnitten mit im Salat. Dabei sollte man aber nicht zu viel davon nehmen. Sie sind wirklich scharf und nicht jeder mag sie. Wichtig: Die jungen Blätter nehmen.

Aussaat
Man sät sie ab Mitte Mai, da sie frostempfindlich ist. Man kann sie aber ab Mitte April schon vorziehen.

Balkongeeignet?
Auf jeden Fall ist die Kapuzinerkresse balkongeeignet. Sie ist wuchsfreudig und die Ernte ist gut. Bei mir stand sie im Schatten, wucherte am Ende mit handtellergroßen Blättern in die Waagerechte und war größer als ich selbst, blühte aber nicht. Bei einer Freundin, der ich eine Jungpflanze aus demselben Samen schenkte, wurde sie in der Sonne klein und buschig und blüte ausgiebig. Interessant, wie der Standort über das Aussehen der Pflanze entscheidet.



Rettichsaat

Besonderes
Eigentlich ist Rettich keines der Gemüse, die für den Balkon geeignet sind, denn sie brauchen viel Platz und sehr tiefe Gefäße. Als Keimlinge sind sie eher unbekannt (komisch eigentlich). Keimlinge brauchen nur eine flache Schale und evtl. ein wenig Watte und dann fangen sie an zu sprießen.

Aussaat
Ausgesät werden kann von Anfang April bis Mitte September. Dabei können die Samen eng beieinander gesät werden.

Balkongeeignet?
Auf jeden Fall! Er braucht nicht viel Platz, macht sich gut als scharfe Zutat in Salaten oder im Kräuterquark und wächst ohne Probleme nach.



 

 

 

 

 

 

 

 

Rucola (Eruca sativa)

Rucola wird auch Salat-Rauke genannt.

Besonderes

Rucola sollte in der Sonne stehen. Im Schatten mickerte er bei mir. Außerdem sollte man ihn wirklich regelmäßig gießen, da er sonst Bitterstoffe entwickelt. Das tut er relativ schnell. Dafür ist Rucola eins der schmackhaftesten Salatzutaten und ich würde ihn eher als Gewürz bezeichnen. Nussig und ein wenig bitter schmeckt er sogar auf Pizza oder im Salat mit Cherrytomaten und Parmesanflocken.

Aussaat
Ausgesät wird Rucola von Ende Februar bis August. Beerntet wird er von Mitte April bis in den Oktober hinein. Nicht zu verwechseln ist er mit der Wilden Rauke, die sogar das ganze Jahr über beerntet werden kann.

Balkongeeignet?
Auf jeden Fall ist Rucola geeignet für die Anzucht in sogar eher flachen Gefäßen (siehe Bild). Er ist sehr ergiebig, weil er so schmackhaft ist und man muss nicht lange auf einen Erfolg warten. Rucola ist eines meiner Lieblingssalatzutaten. Auch die kleinen Keimlinge schmecken schon fast wie die großen.








Dieses Jahr werde ich noch mehr ausprobieren, denn es fehlte mir letztes Jahr an milden Salatsorten, die den Großteil des Salates ausmachen, also den Salatsorten aus der Lactucafamilie. Letztes Jahr habe ich viele kleine Experimente gemacht. Dieses Jahr soll der Ertrag größer werden, denn die Selbstversorgung mit Salat ist leider noch in weiter Ferne. Dazu ist der vorhandene Platz noch nicht effektiv genug mit Salat ausgelastet - ich mag ja auch noch Kräuter und Blumen und Obst und Gemüse.... Bisher waren die Salatzutaten vom Balkon eine Zugabe zum gekauften Salat, den ich als Grundlage genommen habe. Dieses Jahr soll das anders werden. Aber wie? Dazu im nächsten Artikel...

 

 

 

Zum Thema Salat weiterlesen:


Salat auf dem Balkon ernten
Salat (1) - Steckbrief Salat
Salat (3) - Selbstversorgung mit Salat auf dem Balkon?


Kommentare:

  1. Liebe Anette,
    das ist eine gute Zusammenstellung, vielen Dank dafür! Ich denke ich werde mich dieses Jahr mal an dem Pflücksalat versuchen...
    viele Grüße
    Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anette.
    Toll die Sammlung! Ab dem nächsten Jahr habe ich auch einen großen Südbalkon und träume schon mal vom all dem, was ich dann anbauen kann. Hab mir Dein Blog extra notiert, damit ich bis März all Deine tollen Tipps nicht vergessen kann. Danke für die viele Arbeit des Notierens!

    AntwortenLöschen