Dienstag, 1. April 2014

Frühlingsgedusel

Wenn der Frühling kommt, möchte ich immer ein Gedicht schreiben. Leider wird es für gewöhnlich viel zu kitschig, handelt von tief empfundenen Gefühlen des Aufbruchs und der schüchternen aber schon kräftigen Sonne, die schlafende Blümchen weckt. Häufig kommt auch noch eine Raupe darin vor, die sich in einen Schmetterling verpuppen will und sich dabei unsterblich in eine andere Puppe verliebt...Love at first sight... usw... Meine lyrischen Auswüchse erspare ich der Welt deshalb lieber und schicke ihr stattdessen ein paar Blumenbilder, denn im Moment halten noch viele Blumen den Platz für das sich auf der Fensterbank räkelnde Gemüse warm. Versprochen, auf den Bildern sind auch keine verliebten Raupen zu sehen. Ob sie aber weniger kitschig sind, das bezweifle ich doch sehr...seufz...der Frühling ist einfach wunderbar.








Kommentare:

  1. Oh, auch so schöne Tulpen .... und wohl ein neuer BLog?

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir ist es schon so bunt am Balkon! Bei mir herrscht das "grün" vor. bunt sind einzig die (gekauften) roten Primeln... Ich warte schon sehnsüchtig auf etwas "Farbe"! :-) LG, Becky vom Risibisi-Blog

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde im Herbst auch Tulpenzwiebeln und vielleicht noch andere Frühblüher in meinen Kästen schlafen legen. Und vielleicht finde ich ja sogar noch was, was auch im Winter meinen Balkon "am Leben" hält. Ich möchte ihn gern das ganze Jahr durch nutzen. Vielleicht mit Salat, Kohl etc.? (Ihr merkt, ich gärtnere zum ersten Mal ;))

    AntwortenLöschen