Sonntag, 14. April 2013

Steckbrief Lavendel

Lavendel Balkon
Schopflavendel - blüht und blüht und...

Lavendel (lavendula) sieht wunderschön aus, wenn es blüht. Die Pflanze eignet sich gut als Kübelpflanze und zeigt sich sehr dankbar für wenig Pflege - sie duftet unverwechselbar und blüht unendlich lang. Es gibt sehr viele Lavendelsorten – mit silbrigen, wolligen Blättern (lavendula lanata), mit roten Blüten („Kew Red“) oder mit hellblauen Blüten (Lavendula dentata).  Hier nur ein paar allgemeine Fakten, denn Lavendel scheint wirklich eine Wissenschaft für sich zu sein...

Standort
Der Lavendel sollte sonnig und warm stehen. Einen nicht zu nährstoffreichen Boden haben, der durchlässig bis kalkhaltig ist. 

Pflege
Lavendel sollte mit Sand gemulcht werden, dann bildet er mehr Blüten. Nach der Blüte sollte die Pflanze gestutzt werden, dann kommt sie im Frühjahr buschig wieder. Wenn die Pflanze nicht zurück geschnitten wird, verholzt sie und sieht dann nicht mehr schön aus. 

Verwendung

Ehrlich gesagt, ich selbst habe noch keine Verwendung für Lavendel gefunden. Wenn jemand einen guten Tipp hat, dann freue ich mich. Man soll ihn wohl zu Fisch und Suppen essen können. Als Tee und als Garnierung ist er gut zu verwenden. Außerdem wird er als Duft in kleinen Kissen in den Schrank gelegt. Ich finde ihn einfach nur schön anzusehen. 

Wissenswertes
Es gibt über das mediterrane Kraut eine sehr hilfreiche und detaillierte Internetseite, die ich sehr empfehlen möchte:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen