Dienstag, 21. Juli 2015

Flapp flapp flapp...

Tag 6
...von links schwirrt eine Hummel heran, von rechts flattert ein Schmetterling vorbei und in der Mitte landen die Amseln, die Jumbojets. Der Balkon ist mittlerweile eine gut genutzten Lande- und Flugbahn. Die Amseljungen haben schon Federn und sehen so puschelig aus, dass man sie am liebsten streicheln würde. Aber NEIN! Streicheln darf man nicht im Balkonzoo. Viel zu groß ist die Gefahr, dass die Alten das riechen und die Kleinen nicht mehr füttern.

Deshalb: Hände weg von den Babyamseln aber Kamera an!


Tag 8
Mittlerweile wird es sehr kuschelig im Nest. Die Küken haben ihre Augen geöffnet, wachsen enorm schnell und bekommen Federn. Die Schlauben der Federn jucken so stark, dass sie sich putzen, wenn keiner guckt. Ab und zu strecken sie auch schon ihre Flügel aus. Hoffentlich purzelt keiner aus dem Nest!

Herr Amsel sitzt immer noch im Baum und bewacht das Nest und dreht völlig durch, wenn wir in die Nähe des Nestes kommen. Er hat uns schon drei Mal versucht zu attackieren (mutig, mutig!). Frau Amsel ist da viel gelassener. Sie duckt sich zwar, wenn sie uns sieht, aber flieht nicht.


Die Alte duckt sich und versucht ihre Küken zu schützen. Hier sind drei Schnäbel zu sehen!


Was mich wirklich sehr erstaunt ist die Reinlichkeit der Amseln. Ich hatte damit gerechnet ständig Amselkot wegwischen zu müssen. Muss ich aber nicht, denn Mama Amsel bringt den Babyamselkot weg. Sie sammelt ihn aus dem Nest, schluckt ihn manchmal sogar herunter (also, eklig ist das schon!) und würgt ihn vermutlich woanders wieder hervor. Wahrscheinlich steht ihr Wickeleimer um die Ecke!


 


Die beiden Alten füttern teilweise in einer Frequenz von 10 Minuten. Es ist enorm, was diese kleinen Piepser alles verschlingen!

Kommentare:

  1. Toll, wenn man so nah rankommt :-)
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anette,
    deine Berichte über die Amselfamilie verfolge ich mit Spannung. Deine Nahaufnahmen vom Amsel-Familienleben sind phantastisch. Es ist schon genial, so etwas aus nächster Nähe betrachten zu können. Ist es euch eigentlich trotzdem möglich, bei dem schönen Wetter auf dem Balkon zu sitzen, ohne die Kleinen und ihre Eltern zu stören?
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      lustig, wir sitzen hier gerade und lassen uns die Sonne auf den Bauch scheinen. Danke für deine Grüße!!! Ja, die Amseln füttern manchmal sogar, wenn man ruhig mit der Kamera davor steht. Hauptsache nicht bewegen. Zum Glück ist der Balkon auch recht lang gestreckt. So sitzt Familie Mensch mit Baby auf der einen Seite und Familie Amsel mit Küken auf der anderen. Die Küken werden heute langsam auch immer mutiger, was das ausstehen auf dem Nest angeht...hm! Vielleicht sollte ich ihnen ein Auffangnetz bauen...

      Liebe Grüße
      Anette

      Liebe Grüße
      Anette

      Löschen