Donnerstag, 26. Juni 2014

Selbstversorgung mit Salat vom Balkon - Es ist wirklich möglich!

Ausschließlich Salat vom Balkon essen - ist das möglich? Anfang März stellte ich diese Frage und wollte es wissen. Also startete ich ein kleines Experiment. Mir schwebte eine AUSSCHLIEßLICHE Selbstversorgung mit Salat vor, d.h. keinen grünen Salat kaufen, nur selbst vom Balkon ernten.

Dazu säte ich in sechs Balkonkästen Salate an (klick!) und ließ sie wachsen. Nach vier Wochen konnte ich das erste Mal ernten. Im Monat April und Mai habe ich die Ernte dokumentiert und ich muss zugeben, dass das Ergebnis erstaunlich ausfällt.

Eine Selbstversorgung mit grünem Salat auf dem Balkon ist für einen Zweipersonenhaushalt im Frühjahr wirklich möglich. Im Schnitt essen wir alle drei Tage Salat - entweder als Hauptspeise oder als Beilage. Das ist schon relativ häufig. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es möglich ist.

Datum
Gewicht
Was?
1.4.2014
10gr
Salatzugabe - übriger Salat noch gekauft
7.4.2014
70gr
Großer Salat für zwei, v.a. Radieschensaat, Rettichsaat und Senf
8.4.2014
30gr

10.4.2014
25gr
Kleiner Salat
21.4.2014
95gr
Großer Salat für zwei, ab jetzt Pflücksalat groß
22.4.2014
90gr
Senf, Radieschen, Pflück, Spinat, Rettichsaat
25.4.2014
30gr
Kleiner Salat
27.4.2014
60gr
Großer Salat mit Spinat usw. und zwei Blatt Kapuzinerkresse
30.4.2014
60gr

31.4.2014
40gr

5.5.2014
30gr
 kleiner Pflücksalat mit Hornveilchen
6.5.2014
60gr

8.5.2014
50gr
 Radieschschensaat und Rettichsaat schmeckt nicht mehr, Spinat, Asiasalate und Pflücksalate werden geerntet.
12.5.2014
70gr
Pflücksalate mit selbstgeernteten Radieschen
14.5.2014
20gr
 Pflücksalat mit Radieschen
18.5.2014
60gr
Die Asiasalate werden langsam zu pfeffrig - Pflücksalat und Kresse schmecken gut
23.5.2014
30gr
 Kleiner Beigabensalat, nur Pflücksalate
28.5.2014
60gr

 Pflücksalate und Kresse
Gesamt
890gr


Ich empfehle sehr, es auszuprobieren. Der selbst geerntete Salat schmeckt viel besser als der aus dem Supermarkt und man kann immer die Menge ernten, die man gerade benötigt. Vorher habe ich oft Salat weggeschmissen, denn ich brauchte nicht die gesamte Menge. Das ist mit dem Salat vom Balkon nicht das Problem. Aber seht selbst, es waren zwei sehr leckere Monate.
































Mehr zum Thema lesen:

Salat auf dem Balkon ernten
Salat (1) - Steckbrief Salat
Salat (2) - Welche Sorten eignen sich für den Balkon? 
Salat (3) - Selbstversorgung mit Salat auf dem Balkon? 
Selbstversorgung mit Salat auf dem Balkon - Ende März

Kommentare:

  1. Hallo Anette
    Meine Hochachtung, super Ernte und geniale Bilder
    Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo!
    Stolze Ernte :) anscheinend sind wir solche Vielfraße, wir essen zu zweit locker 150g oder mehr grünen Salat als Hauptmahlzeit…PLUS noch anderes Gemüse (Gurke, Tomate, Radieschen…), Kräuter und Käse o.ä.
    Mit der Selbstversorgung klappt's bei uns also (noch) nicht, aber hin und wieder einfach auf den Balkon spazieren und dort Salat ernten zu können, hat schon was :)
    LG, Isa

    AntwortenLöschen
  3. Du bist so inspirierend. Nächstes Jahr probiere ich das auch aus.

    AntwortenLöschen