Sonntag, 30. Juli 2017

Kohlrabiernte

Sehr lecker, ein bisschen scharf und schön saftig. So schmeckten die Kohlrabi, die ich diese Woche vom Balkon geerntet hatte. Bisher habe ich zwei geerntet.
Meine Vermutung war, dass die blauen Kohlrabi auch von innen blau sind... aber weit gefehlt. Sie sehen genau so aus, wie grüne Kohlrabi.

Es hatten sich zwei kleine Raupen von einem Kohlweißling in den Blättern eingenistet, die genüsslich kleine Löcher in die Blätter hineingeknabbert haben. Als heute ein weißer Schmetterling die übrig gebliebenen Pflanzen absuchte war mir auch klar, woher sie stammen. Einige sahen aus wie ein Schweizer Käse. Das tat den "Früchten" Gott sei Dank nichts und die Raupe hatte ein wenig zum Essen.

Sollten es aber mehr Raupen sein, die sich von dem Kohlrabi ernähren, dann wird es für den Kohlrabi schwer Photosynthese zu betreiben und genügend Kraft aus der Sonne zu tanken -  bei so vielen Löchern!

Raupen sind gefräßige kleine Dinger.










Keine Kommentare:

Kommentar posten